1

Nissan Grand Prix of Texas presented by VP Racing Fuels

2016
Pirelli World Challenge
AMERICAN
SPORTSCAR.racing

Circuit Of The Americas (COTA) / Austin / Texas / USA

03.03. - 06.03.2016
GT #1 GT #2   GTS #1 GTS #2   TC #1 TC #2
 


Bericht von Stefan A. Volk
 
Bilder von Pirelli World Challenge
 

Für das kalifornische Newcomer Team von Dime Racing ist das Eröffnungsrennen der Pirelli World Challenge in Austin / Texas bereits schon im Vorfeld beendet, denn die beiden neuen Mercedes AMG GT3 sind noch nicht ausgeliefert. Somit geht nur Frankie Montecalvo, der von Dragonspeed zum Dime wechselte, mit seinem privaten Flügeltürer SLS an den Start.

Aus organisatorischen Gründen muss auch Tim Pappas den Einsatz seiner Dodge Viper abblasen. Man will sich künftig auf die IMSA WeatherTech Serie konzentrieren und gibt die Viper zum Verkauf frei.

Bereits bei den Tests am Donnerstag ging es mächtig rund. Doch für das Bentley Team Absolute und ihren Piloten Adderly Fong ende der Test mit viel Arbeit. Nach einem heftigen Abflug musste der Wagen zum richten in eine ortsansässige Werkstatt verbracht werden.

Zudem mussten Teile aus Groß Britannien eingeflogen werden um den Wagen halbwegs für das Qualifying und Rennen rennbereit zu bekommen. Für das Rennen in St. Petersburg in der nächsten Woche plant das Team einen ihrer Wagen aus China einzufliegen.

Auch für Montecalvo ist nach den ersten Test Schluss, nachdem die linke Antriebswelle ihren Dienst quittierte. Der in Florida, bei Dragonspeed beheimatete Mercedes von Eric Lux dient kurzerhand als Teilespender. Auch die drei, von Flying Lizard eingesetzten, K-PAX McLaren konnten bei den Tests und den Trainings am Freitag aufgrund von Problemen mit der ECU kaum Runden drehen.

Nach den GTS gingen dann auch die GT's und die Cup-Porsche zum Qualifying auf die Strecke.



Am Ende holte sich Porsche-Werkspilot Patrick Long im brandneuen 991 GT3-Porsche mit einem Vorsprung von gerade einmal 0,002 Sekunden die Pole vor den beiden Cadillac's von Michael Cooper und Johnny O'Connell. Vierter wurde nach seinen elektrischen Problemen am Vortag Alvaro Parente im #9 K-PAX McLaren. James Davison im Always Evolving Nissan GT-R vervollständigt die Top-5. Insgesamt lagen die Top-11 innerhalb von einer Sekunde, was ein spannendes Rennen verspricht.

Martin Fuentes (#07 Scuderia Corsa Ferrari) und Sloan Urry (#20 TruSpeed Porsche 911 GT3-Cup) holten sich in ihren Klassen die Bestzeiten.

Nach den beiden Tourenwagen-Läufen am Freitag und Samstag starteten die GT's in ihr erstes Rennen.



Polesitter Patrick Long im #31 EFFORT Porsche fährt extrem langsam auf die Start/Ziel-Gerade zu und wird nach Turn 1 sofort von Bryan Heitkotter (#05 AE Nissan) überholt. Hinter Long reiht sich Michael Cooper (#8 Cadillac) vor James Davison (#33 AE Nissan) und Alvaro Parente (#9 K-PAX McLaren) ein. Doch schon in Runde eins knallt es weiter hinten im Feld.

Als ersten trifft es Joseph Toussaint (#90 Autometrics Porsche). Aber auch James Sofronas (#14 GMG Porsche) und Duncan Ende (#67 TRG-AMR Aston Martin) sind sich der Vorfahrt uneins. Beide müssen mit Schäden am Fahrzeug die Box ansteuern. Aufgrund einiger Wrackteile und des liegen gebliebenen #90 Porsche kommt es dann zur ersten Gelbphase. Der Restart erfolgt dann in Runde 5.




Erneut staut sich das Feld beim Restart, doch Heitkotter kann sich auf seiner Position behaupten. Dafür setzt sich sein Teamkollege gegenüber der Cadillac-Piloten durch und hängt Patrick Long bereits dicht am Heck. Doch Long kann die Attacken abwehren und sich wieder absetzen.

Einige Zeit später hat sich das Feld gestreckt, sodass es kaum Zweikämpfe gibt. Erst ab Position 10 liegt das Feld wieder enger zusammen. Darunter auch "Red Dragon" (#99 GAINSCO McLaren) von Jon Fogarty.

Patrick Long scheint sich das Rennen aber gut eingeteilt zu haben und kann sich wieder dem enteilten Heitkotter anschließen.

Ryan Eversley im überarbeiteten #43 RealTime Acura TLX-GT mit Heckantrieb kann mit nachlassenden Hinterreifen die Performance nicht mehr mit gehen und fällt zurück.

An der Spitze geht es dann 10 Minuten vor Rennende heiß her. Zeitweise geht es für Heitkotter und Long Tür-an-Tür um die Strecke, bis sich dann letztlich Long durchsetzen kann.

Im Mittelfeld geraten dann Andrew Davis (#76 Calvert Porsche) und Jon Fogarty (#99 GAINSCO McLaren) aneinander, mit dem Resultat das Fogarty von der Strecke fliegt und am Streckenrand liegen bleibt.

Wie zuvor sei Kontrahent, enteilt nun Patrick Long dem Feld an der Spitze. In den verbleibenden Minuten erhöht  er dann bis zum fallen der Start/Ziel-Flagge den Vorsprung auf etwas mehr als zwei Sekunden und holt sich den ersten Saisonsieg. Michael Cooper im schwarzen #8 Cadillac schafft es am Ende noch sich zwischen die beiden Nissan's zu setzen und holt sich den letzten Podestplatz.

 
 
Lauf 1
05.03.
Start: 14:30
(50min.)
 
                   
                   
Pl. No. Class Pl. Cl. Team / Car   Driver NAT Grid Lap Gap Best Lap Info
1 31 GT 1 EFFORT Racing
Porsche 991 GT3-R
  Long, Patrick (USA) UNITED STATES OF AMERICA 1
2:04.588
23 52:22.645 2:07.720 52:22.645
2 05 GT 2 Always Evolving (AIM autosport)
Nissan GT-R GT3
  Heitkotter, Bryan (USA) UNITED STATES OF AMERICA 6
2:05.157
23 2.107 2:07.680 52:24.752
3 8 GT 3 Cadillac Racing
Cadillac ATS-V.R
  Cooper, Michael (USA) UNITED STATES OF AMERICA 2
2:04.590
23 3.885 2:08.186 52:26.530
4 33 GT 4 Always Evolving (AIM autosport)
Nissan GT-R GT3
  Davison, James D. (AUS) AUSTRALIA 5
2:04.819
23 4.112 2:08.057 52:26.757
5 3 GT 5 Cadillac Racing
Cadillac ATS-V.R
  O'Connell, Johnny (USA) UNITED STATES OF AMERICA 3
2:04.678
23 4.364 2:07.811 52.27.009
6 9 GT 6 K-Pax Racing (Flying Lizard)
McLaren 650S GT3
  Parente, Alvaro 4
2:04.756
23 9.919 2:08.495 52:32.564
7 41 GT 7 EFFORT Racing
Porsche 991 GT3-R
  Lewis, Michael (USA) UNITED STATES OF AMERICA 9
2:05.428
23 10.707 2:08.506 52:33.352
8 87 GT 8 Bentley Team Absolute
Bentley Continental GT3
  Palmer, Andrew (USA) UNITED STATES OF AMERICA 7
2:05.321
23 27.199 2:08.745 52:49.844
9 13 GT 9 K-Pax Racing (Flying Lizard)
McLaren 650S GT3
  Thompson, Colin (USA) UNITED STATES OF AMERICA 10
2:05.514
23 33.796 2:08.908 52:56.441
10 43 GT 10 Acura/RealTime Racing
Acura TLX-GT
  Eversley, Ryan (USA) UNITED STATES OF AMERICA 8
2:05.416
23 37.920 2:09.027 53:00.565
11 2 GT 11 CRP Racing
Audi R8 LMS ultra
  Marcelli, Kyle (USA) UNITED STATES OF AMERICA 12
2:05.734
23 38.097 2:09.012 53:00.742
12 6 GT 12 K-Pax Racing (Flying Lizard)
McLaren 650S GT3
  Cindric, Austin (USA) UNITED STATES OF AMERICA 13
2:06.182
23 38.651 2:09.127 53:01.296
13 07 GTA 13
1
Scuderia Corsa
Ferrari 458 GT3 Italia
  Fuentes, Martin (MEX) MEXICO 11
2:05.655
23 40.085 2:09.168 53:02.730
14 88 GT 14 Bentley Team Absolute
Bentley Continental GT3
  Fong Cheun-yue, Adderly 15
2:06.274
23 40.286 2:09.325 53:02.931
15 42 GT 15 Acura/RealTime Racing
Acura TLX-GT
  Cunningham, Peter (USA) UNITED STATES OF AMERICA 19
2:06.769
23 42.116 2:09.668 53:04.761
16 46 GTA 16
2
Mills Racing
BMW Z4 GT3
  Mills, Michael (USA) UNITED STATES OF AMERICA 21
2:06.858
23 56.701 2:09.976 53:19.346
17 16 GTA 17
3
Wright Motorsports
Porsche 911 GT3-R
  Schein, Michael (USA) UNITED STATES OF AMERICA 18
2:06.562
23 57.28 2:10.333 53:19.925
18 76 GT 18 Calvert Dynamics
Porsche 991 GT3-R
  Davis, Andrew (USA) UNITED STATES OF AMERICA 11
2:05.561
23 1:08.660 2:09.319 53:31.305
19 19 GTA 19
4
Stephen Cameron Racing
Audi R8 LMS ultra
  Regitz, Drew (USA) UNITED STATES OF AMERICA 22
2:08.319
23 1:51.978 2:11.848 54:14.623
20 66 GTA 20
5
DIME Racing
Mercedes AMG SLS GT3
  Montecalvo, Frankie (USA) UNITED STATES OF AMERICA 14
2:06.209
23 2:00.573 2:10.945 54:23.218
21 17 GT-Cup 1 GMG Racing
Porsche 911 GT3-Cup
  Udell, Alec (USA) UNITED STATES OF AMERICA 2
2:10.750
23 2:02.092 2:12.733 54:24.737
22 20 GT-Cup 2 TruSpeed Autosport
Porsche 911 GT3-Cup
  Urry, Sloan (USA) UNITED STATES OF AMERICA 1
2:10.452
23 2:09.092 2:12.621 54:31.951
23 18 GT-Cup 3 WPD / Moorespeed
Porsche 911 GT3-Cup
  Hardeman, Will (USA) UNITED STATES OF AMERICA 3
2:11.564
23 2:11.407 2:12.889 54:34.052
24 23 GTA 21
6
M1 Racing
Audi R8 LMS '16
  Bowlin, Walt (USA) UNITED STATES OF AMERICA 23
2:09.467
22 1 Lap 2:12.825 52:23.165
R Pegram, Larry (USA) UNITED STATES OF AMERICA
25 4 GTA 22
7
De La Torre Racing (TRG-AMR)
Aston Martin Vantage GT3
  De La Torre, Jorge (MEX) MEXICO 24
2:10.418
22 1 Lap 2:14.569 52:26.543
26 00 GT-Cup 4 Motorsports Promotions
Porsche 911 GT3-Cup
  Fergus, Corey (USA) UNITED STATES OF AMERICA 4
2:11.817
22 1 Lap 2:14.797 52:41.865
27 08 GT-Cup 5 GMG Racing
Porsche 911 GT3-Cup
  Welch, Alex (USA) UNITED STATES OF AMERICA 5
2:12.689
22 1 Lap 2:14.728 52:57.134
28 91 GT-Cup 6 Wright Motorsports
Porsche 911 GT3-Cup
  Imperato, Anthony (USA) UNITED STATES OF AMERICA 6
2:14.769
22 1 Lap 2:15.550 53:01.181
29 77 GT-Cup 7 Calvert Dynamics
Porsche 911 GT3-Cup
  Calvert, Preston (USA) UNITED STATES OF AMERICA 7
2:14.990
22 1 Lap 2:16.499 53:13.808
30 99 GT 23 GAINSCO / Bob Stallings Racing
McLaren 650S GT3
  Fogarty, Jon (USA) UNITED STATES OF AMERICA 16
2:06.283
19 4 Laps 2:08.947 48:03.082
31 14 GT 24 GMG Racing
Porsche 991 GT3-R
R Holden, Brent (USA) UNITED STATES OF AMERICA 20
2:06.837
8 15 Laps 2:09.606 53:23.513
  Sofronas, James (USA) UNITED STATES OF AMERICA
32 67 GT 25 TRG-AMR
Aston Martin Vantage GT3
  Ende, Duncan (USA) UNITED STATES OF AMERICA 17
2:06.473
1 22 Laps 2:46.897 2:46.897
Unfall mit #14
33 90 GTA 26
8
Autometrics Motorsports
Porsche 997 GT3-R
  Toussaint, Joseph (USA) UNITED STATES OF AMERICA 25
2:10.509
0 23 Laps -:--.--- -:--.---
Reifenschaden
R 12 GT -- DIME Racing
Mercedes AMG GT3
  Bremer, Ronnie (DNK) DENMARK -:--.--- -- --.--- -:--.--- --
R 21 GT -- DIME Racing
Mercedes AMG GT3
  Seyffarth, Jan (DEU) GERMANY -:--.--- -- --.--- -:--.--- --
R 54 GTA -- Black Swan Racing
Dodge Viper GT3-R
  Pappas, Tim (USA) UNITED STATES OF AMERICA -:--.--- -- --.--- -:--.--- --
 
# 99   Race: avoidable contact with car 67 in race #1 => 37 second race time penalty in liey of a Drive Through Penalty
 

Impressum Datenschutz