2

Grand Prix of Alabama

2017
IMSA-PCM
www.americansportscar.de

Barber Motorsport Park / Birmingham / Alabama / USA
20.04. - 23.04.2017
Rennen 1 Rennen 2   Bericht
 


Bericht von Stefan A. Volk (americansportscar.de)
 
Bilder von .IMSA, HP-Tech und Kelly Moss Road and Race
 

*

Nach dem erfolgreichen Debüt in Sebring kommt die IMSA Prototype Challenge nach Birmingham. Zum Rennen auf dem Barber Motorsports Park kamen erneut 13 LMP3. Dazu gesellen sich dieses mal 11 Mazda Lites zu den beiden 45-minütigen Rennen im Rahmenprogramm der IndyCar.

An diesem Wochenende nicht dabei ist der Sebring-Doppelsieger Nicolas Jamin. Das ANSA Motorsports Team konzentiert sich an diesem Wochenende auf den Einsatz ihres Stammpiloten Matthew Dicken (#4 Ligier). Auch Alan Wilzig, der in Sebring den einzigen Ginetta bewegte fehlt an diesem Wochenende. Dafür gesellen sich Kenton Koch (#8 P1 Ligier) und Roberto la Rocca (#87 HP-Tech Ligier) dazu.

Kenton Koch holte sich dann bei seinem LMP3-Debüt auch sofort die Pole zum ersten Rennen.


Koch dominierte den ersten Lauf von Beginn an und konnte diesen am Ende trotz mehrerer Gelbphasen als erster beenden.

Zur ersten Gelbphase kam es direkt nach dem Start nach einem Dreher von Stephen Dawes (#38 Performance Tech Elan) sowie von Matthew Dicken (#4 ANSA Ligier).

In Runde 17 musste dann das Rennen erneut mit der gelben Flagge unterbrochen werden als sich an Colin Thompson's (#14 Kelly-Moss Norma) Teile der Heckpartie lösten und sehr ungünstig auf der Strecke liegen blieben.

Als 10 Minuten vor Ende Brian Alder (#22 BAR1 Elan) im Kiesbett landete kam es zur dritten und letzten Unterbrechung. Für die letzten drei Minuten wurde dann das Rennen noch einmal frei gegeben.


Am Ende konnte sich der 2015er Mazda Lites-Champion Kenton Koch einer finalen Attacke von Andres Guttierez (#12 Performance Tech Ligier) erwehren und holt sich seinen ersten Sieg.

In der MPC setzt Kyle Masson (#18 Performance Tech Elan) seine Siegesserie fort.

Beim Start zu Lauf zwei hat Colin Thompson (#14 Kelly-Moss Norma) die Pole vor Andres Guttierez (#12 Performance Tech Ligier) inne.

Schon nach wenigen Minuten kommt es im hinteren Feld in Turn 8 zu einer Kollision bei dem auch Paul Fix (#44 Ave-Riley) von der Strecke fliegt und nur knapp dem Kiesbett entgeht.



Eine weitere Runde später geht Jon Brownson (#34 Eurosport Elan) die letzten Kurve an und reitet im Galopp über die Wiese. Dabei behält er zum Glück die Kontrolle über das Mazda Lites Fahrzeug und kann ohne Dreher das Rennen fortsetzen.

Vorne zieht Thompson seinen Kontrahenten davon und liegt nach etwa einem viertel des Rennens gut 1 1/2 Sekunden vor Gutierrez und Kenton Koch (#8 P1 Ligier).

Auf der Berg-und-Tal Rennstrecke kommt es immer wieder zu Drehern. Insbesondere in der Mazda Lites tun sich einige Piloten mit dem extrem leichten Fahrzeug etwas schwer zwischen den Linien zu bleiben.

Bei einigen Überrundungen rückt das Feld an der Spitze wieder dicht zusammen. Thompson kann dabei mehrere Attacken von Guttierez abwehren.

Nach einem Verbremser von Juan Perez (#71 P1 Ligier) in der Hairpin von Turn 5 bleibt dieser im Kiesbett hängen und kann sich ohne fremde Hilfe nicht mehr befreien. So kommt es dann in Runde 14 zur ersten Gelbphase. Kurz vor der Gelbphase zieht allerdings Kenton Koch (#8) noch an an Andres Guttierez (#12) und holt sich Platz zwei.

Mit nur noch 15 Minuten auf der Uhr kommt es zum Restart.

Robert la Rocca (#87 HP-Tech Ligier) verpasst beim Restart in Turn eins den Bremspunkt und muss durch die weite Auslaufzone. Auf dem Weg zurück zur Strecke kommt es dann hinter ihm zu einiger Konfusion. Nach einigem Lackaustausch hat sich dann aber das Feld wieder sortiert und gehen wieder zurück in den Rennmodus.



Nach einem heftigen Zweikampf zwischen Koch und Guttierez wählt der führende Colin Thompson (#14) in Turn 5 eine weite Linie und büsst dadurch seine Position ein. Gleich beide Ligier's gehen an ihm vorbei und können binnen einer Runde sich einen Vorsprung von über 2 Sekunden herausfahren.

Nach einem Dreher von Paul Fix (#44 Ave-Riley) in Turn 1 der in der Auslaufzone liegend nicht mehr von der Stelle kommt, sowie einem Abflug ins Kiesbett von Gary Gibson (#13 Perfect Pedal Elan) kommt es zur zweiten Gelbphase.

Beide Fahrzeuge müssen keine 9 Minuten vor Ende von der Streckensicherung geborgen werden. Während der Ave-Riley schnell geborgen ist gibt es Probleme mit dem Mazda Lites Fahrzeug.



Das Rennen endet dann unter 'Double-Yellow' nach 27 Runden. Andres Guttierez (12) holt sich so den Sieg im zweiten Lauf an diesem Wochenende vor Kenton Koch (#8) und Colin Thompson (#14) und führt die Meisterschaft mit 72 Punkten vor Thompson und Lonnie Pechnik (#17 P1 Ligier) mit jeweils 54 Punkten an.

Sieger in der MPC wird mit einem tollen vierten Gesamtrang erneut Kyle Masson (#18 Performance Tech) und baut dadurch seinen Vorsprung in der Meisterschaft auf 30 Punkte aus.